Panorama-Fotos aus dem Handgelenk

Mit Panoramen kann man Landschaften, Räume und Platzsituationen oft eindrucksvoller wiedergeben, als mit einer einzelnen Standardaufnahme. Allerdings sind – insofern man keine dafür ausgelegte Kamera hat – Panoramabilder relativ aufwendig zu erstellen. Einzelne Digitalbilder müssen entweder manuell in einem Bildbearbeitungsprogramm oder in einer speziellen Software zu einem großen Bild zusammengefügt werden.

Polk & Union, Russian Hill, San Francisco
Mit Pano aufgenommenes Panorama

Viel einfacher wäre es doch, wenn einem die Kamera schon beim Erstellen eines Panoramas behilflich sein und dieses dann selbst automatisch erstellen würde. Zwar ist die Kamera des Apple iPhone nicht gerade für ihre herausragende Qualität bekannt, doch gibt es für das iPhone, immerhin das derzeit beliebteste Kameratelefon bei Flickr, die Software „Pano“. Mit diesem Programm lassen sich spielend leicht Panoramabilder in erstaunlicher Qualität im Handumdrehen aufnehmen. Über den im Flickr Buch beschriebenen Email-Upload oder über das Programm „Mobile Fotos“ lassen sich diese Bilder auch gleich auf Flickr stellen.

Pano gibt es AppStore für etwas mehr als 2 Euro zu kaufen. Das Programm assistiert bei der Aufnahme des Panoramas, dass aus bis zu 16 Einzelbildern bestehen und eine Maximalauflösung von 6800×800 Bildpunkten haben kann.

Pano, iPhone Anwendung
Aus mehreren Einzelaufnahmen berechnet Pano…

Nach dem Programmstart kann man gleich das erste Bild im Hochformat aufnehmen oder in das Querformat umschalten. Pano nimmt Panoramen von links nach rechts auf. Das heißt, dass sie das erste Foto ihres Panoramas am von ihnen aus linken Ende aufnehmen sollten. Schon beim zweiten Foto sehen sie halbtransparent die rechte Kante ihres gerade aufgezeichneten Bildes. Orientieren sie daran die nächste Aufnahme und führen sie dies solange fort, bis sie ihr gewünschtes Panorama abfotografiert haben.

Durch Antippen des Zahnrad-Symboles und anschließender Auswahl von „Make my panorama now!“ können sie sich das Panorama erstellen lassen. Sie werden erstaunt sein, wie gut Pano die Schnittstellen der Bilder berechnet und diese im fertig-berechneten Panorama verschwinden lässt.

Pano, iPhone Anwendung
… automatisch ein Panorama-Bild. Das volle Panorama-Bild können sie hier sehen.

Das finale Panorama wird automatisch in den iPhone-Fotos abgespeichert. Von dort aus können sie es per „Mobile Fotos“ oder per Email-Upload („Fotos und Videos hochladen“, Flickr Buch) auf Flickr speichern.

Panoramas anderer Benutzer können sie in der Pano-Flickr-Gruppe unter http://flickr.com/groups/iphonepanoramas entdecken. Um die Panoramas nicht nur als kleine Bildschnipsel zu sehen, sollten sie auf das Lupensymbol auf einer Fotoseite klicken und definitiv die größte verfügbare Größe auswählen (mehr dazu unter „Fotos in unterschiedlichen Größen sehen und herunterladen“ im Flickr-Buch).

Links:

Pano im iTunes App Store:
Pano

Weitere Screenshots im Flickr-Album zu Pano.

Markus Spiering

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s